Home / Europäische Mobilitätswoche

Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche in Magdeburg

Aktionswoche für nachhaltige Mobilität in Magdeburg

Vom 16 bis 22 September findet die Europäische Mobilitätswoche statt. In dieser Woche soll die nachhaltige Mobilität in unseren Städten in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Ziel ist den Bürger_innen die Möglichkeit zu geben innovative Verkehrslösungen auszuprobieren oder mit kreativen Ideen für nachhaltige Mobilitätsformen zu werben. Die Idee hinter der Kampagne der Europäischen Kommission ist es Lebens- und Aufenthaltsqualität zurück in den öffentlichen Raum zu bringen und den Verkehr der Zukunft umweltfreundlicher zu gestalten. Weltweit finden in der Woche Aktionen rund um das Thema Mobilität statt. Kommunen aus über 56 Ländern haben bereits teilgenommen. So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgestaltet, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt.

Die Aktionen in Magdeburg

In den vergangen Jahren fanden im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche bereits einige Veranstaltungen in Magdeburg statt.  In diesem Jahr schloss sich ein Bündnis aus lokalen Akteuren, Umwelt- und Verkehrsverbänden und der Otto-von-Guericke Universität zusammen, um in  Magdeburg eine Woche voller Aktionen zu organisieren. Dabei ist von Mitmachaktionen und Filmvorführungen bis zu Fachveranstaltungen alles dabei. Und das Programmangebot ist besonders groß ausgefallen, so dass die Aktivitäten in Magdeburg bereits 3 Tage früher, am 13.09. beginnen.

Übersicht aller Veranstaltungen

13.09. Klingeln für Kinderechte

Ab 13 Uhr findet auf dem Domplatz ein Fest für Kinder statt, dabei soll unter anderem auch auf das Thema Sicherheit und die Mobilitätsfreiheit von Kindern im Verkehr aufmerksam gemacht werden.

14.09. Radverkehr in Mitteldeutschland

Von 13 – 19 Uhr lädt die DVWG im City Carré zur Podiumsdiskussion ein. Mehr Geld für Radinfrastruktur in Sachsen-Anhalt, eine Machbarkeitsstudie zum Metropolradschnellweg Leipzig-Halle oder die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen, die es bald auch in Sachsen-Anhalt geben wird: es bewegt sich etwas in puncto Radverkehr in unserer Region.
Gemeinsam mit dem ADFC Sachsen-Anhalt e.V. will die im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität interessante Aspekte im Radverkehr beleuchten und mit Ihnen und den Referenten ins Gespräch kommen.
Sven Lißner von der TU Dresden wird sich mit der Frage „Wie können gps-Daten bei der Radverkehrsplanung hilfreich sein?“ beschäftigen. Jan Rickmeyer gibt einen Überblick zu Akteuren im Bereich Radverkehr in Mitteldeutschland und Tom Assmann von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gibt Antworten auf die Frage, welche Rolle Lastenräder im Wirtschaftsverkehr spielen können.

15.09. PARKing Day

Zum 3. Mal verwandeln Bürger_innen Parkplätze in Freiräume für Menschen und zeigen, wie ein Magdeburg aussehen könnte, in dem es mehr Platz für Menschen gibt. Nach dem bereits der Haselbachplatz und die Sternstraße in den vergangen Jahren verschönert wurden folgt in diesem Jahr der Breite Weg zwischen Allee Center und Hundertwasserhaus. Unter dem Motto „Könnte schöner hier sein“ werden Parkplätze zu Wohnzimmern, Diskussionsräumen, Tanzflächen, Fahrradparkplätzen und bieten so Raum für Aufenthalt und Lebensqualität. Wenn ihr Lust und kreative Ideen habt könnt ihr auch selbst einen eigenen Parkplatz umwandeln. Wie das geht erfahrt ihr hier: Mit dabei sind auch ADFC, BUND, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Demokratie in Bewegung, das PARKing Day Team und der Stura der OVGU.

16.09. Mobilitätsflohmarkt

Vitopia im Herrenkrug richtet von 14 bis 17 Uhr einen Flohmarkt im Grünen aus. Mit dabei sind ADFC, BUND und die Otto von Guericke mit Lastenrädern zum Probefahren.

17.09. Cycling Tour

Die zweite Auflage des Jedermann Radrennens führt in diesem Jahr Radfahrende von Braunschweig nach Magdeburg und zeigt, dass sich auch die 100km, die die beiden Partnerstädte voneinander trennen mit dem Rad zurücklegen lassen.

18.09. Marego Tarif-Talk

15 bis 19 könnt ihr eure Meinung zur den ÖPNV-Tarifen sagen. Kommet mit dem Tarifexperten von Marego in lockerer Runde ins Gespräch. Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik… in der Runde ist Raum für alles. Bei Marego in der Franckestr. 1, 39104 Magdeburg. Für eine bessere Planung wäre es gut, wenn ihr euch formlos unter info@marego-verbund.de anmeldet

19.09. Straßenbahn – Bewährtes mit Zukunft

Unter dem Leitgedanken „Straßenbahn – Bewährtes mit Zukunft“ findet am 19.September 2017 in der Zeit von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion im Rathaus mit verschiedenen Experten statt. Im Mittelpunkt steht die Straßenbahn als bewährte Verkehrsalternative mit Tradition und Zukunft gegenüber dem motorisierten Individualverkehr. Eröffnet wird die Podiumsdiskussion mit einem Impulsreferat des stellvertretenden Präsidenten der UITP zum genannten Thema. Es ist weiterhin geplant, dass im Rahmen der Podiumsdiskussion nachfolgende Teilnehmer im Plenum diskutieren: Frau Birgit Münster-Rendel, Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG | Herr Jörg Lahn, Fahrgastbeirat Magdeburg | Herr Werner Faber, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. | Herr Herbert König, Union Internationale des Transports Publics | Herr Prof. Hartmut Zadek, Otto von Guericke Universität Magdeburg

20.09. Fassadenkino und Fahrradtour

 18 Uhr Fahrradtour

Der ADFC Magdeburg führt von der Sternbrücke eine entspannte Radtour von der Sternbrücke zum anschließend stattfindenden Fassadenkino. Dabei geht es entspannt über Magdeburgs Straßen. Treffen 18 Uhr. Abfahrt gegen 18:15 Uhr

 20 Uhr Fassadenkino – The Human Scale

Um 20 Uhr organisiert das Geschäftsstraßenmanagement Stadtfeld die Vorfürung des Films „The Human Scale“ im Rayonhaus. Der Film thematisiert die Arbeit des weltberühmten Architekten und Stadtplaner Jan Gehl. Seit Jahren setzt sich der berühmte Architekt Jan Gehl für eine Städteplanung ein, die den Menschen als Wesen und seine Bedürfnisse in seinem Lebensraum in den Mittelpunkt stellt und nicht das Transportmittel Auto. Gehls Ziel ist es, die Lebensqualität der Menschen als Bewohner der Städte zu erhöhen. Der Film berichtet in fünf Kapiteln über verschiedene Metropolen der Welt, in denen versucht wird, diese Konzeptionen umzusetzen.

21.09. Auto teilen statt besitzen

TeilAuto lädt zur offenen Gesprächsrunde über das Thema CarSharing ins Familienhaus ein. Wie ist es ein Auto zu teilen. Wie funktioniert das und welche Vorteile hat das CarSharing für Städte. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Familienhaus Hohepfortestraße 14 (Straßenbahn: Linie 2, Haltestelle: Peter-Paul-Straße).


Organisiert vom Bündnis Europäische Mobilitätswoche für Magdeburg

Eine Kampagne der Europäischen Union 



Top